Schön, wenn der Sommer mal Einzug hält …

… und ich im Garten dem großen Ball hinterhertoben kann.

Wobei ich hier ja nur zuschauen darf:

Aber jetzt, darf ich auch ran:

Nur irgendwie klappt das mit dem Dribbeln nicht so richtig:

Wo ist der Ball denn jetzt schon wieder?

Hach, endlich Abendessen:

Osterspaziergang mit Wind und Sonne

Heute ist Ostersonntag und nachdem mein Frauchen endlich mit dem doofen Brunch fertig war, haben wir uns zusammen raus in die stürmische Natur gewagt. Und den Foto hatte sie auch endlich mal dabei. Darum gibt es nun gleich ganz viele Bilder von mir 🙂

„Ja, wo bleibst Du denn?“

Ich für meinen Teil muss hier erstmal ausgiebig schnuppern und stöbern.

Und dann schnell wieder zurück zu Frauchen.

Nur um dann wieder vorzubreschen und mal zu schauen was es hier so gibt:

Auch dieser Busch riecht sehr interessant:

Was gibt es denn da drüben zu schauen?

Vom Winde verweht, aber alles im Blick:

Und mit einem schnellen Spurt am Ende zurück zu Frauchen:

Und zu Hause heißt es dann wieder Zecken aus dem Fell sammeln. Wenn das nicht immer wäre könnte das Leben so schön sein. Aber zum Glück kann ich mich dann ganz relaxed zurückziehen:

Neue Mode …

… steht auch dem Kooiker gut.

Nachdem ich nun mit einem Jahr ausgewachsen bin hat mir meine Familie ein neues Geschirr spendiert. Das steht mir doch richtig klasse, oder?

Das ist richtig passend für mich angefertigt aus braunem Band mit rotem Neopren unterfüttert. Und an den Seiten steht dann gleich mein Name und Frauchens Handy-Nummer. Falls ich mal abhanden kommen sollte. Aber eigentlich hab ich das ja gar nicht vor.

Geschafft …

… habe ich es endlich und darf auch mit auf die Couch.

Und bald bekomme ich auch meine eigene Decke. So lange darf ich die von Frauchen noch mitbenutzen.

Im Winter ….

…. gibt es manchmal Schnee.

Zwar nicht unbedingt bei uns, aber dann doch im Urlaub. Und da konnte auch ich den mal kennen lernen. Das war schon ein komisches Zeug – und ständig ist man bis zum Bauch hin eingesunken.

Aber es hat unheimlich Spaß gemacht. Und die kleinen Schneekugeln, die da so weggekullert sind fand ich besonders interessant.

Weihnachtswichteln …

… im Kooikerforum – und wir waren dabei.

Natürlich hat Lisa mit mir das Päckchen ausgepackt…

Und das, das ist bestimmt für mich …

Oh, eine Ente ….

und eine Karte für die Menschen und andere Kleinigkeiten …

Das war nun alles in unserem Päckchen …

und schon ist die Ente wieder weg …

Vielen Dank lieber unbekannter Wichtel. Die Ente ist der Hit und die Kekse schmecken mir richtig lecker. Und ich glaube auch meine Menschen haben sich über ihre Sachen gefreut *wuff*

Jetzt habe ich es geschafft …

… und mein Frauchen füttert mir endlich was Anständiges. Bisher das Futter war ja auch ganz ok, aber mit den neuen Zähnen hat sich mein Geschmack scheinbar geändert. Auf jeden Fall fand ich selbst das leckerste Trockenfutter recht doof *jawuffja*. Und wenn man das lange genug verweigert, dann kommt Frauchen ins Grübeln.

Zum Glück gab es im Keller im Gefrierschrank noch Päckchen mit zerkleinertem frischem Welpenfutter, das hat sie ganz zu Anfang bestellt hatte, aber nicht verwendet, da meine Portionen noch viel, viel kleiner waren als die abgepackten Mengen. Das hat sie nun mal rausgeholt und aufgetaut. Und ich muss Euch sagen, dass hat ja so richtig lecker geschmeckt. Und weil ich das so voller Begeisterung gefressen habe hat sie sich schlau gelesen und sich überlegt, mir jetzt nur noch Rohfutter zu geben *freu*.

Das beste aber ist, dass sie im Nachbarort einen Metzger gefunden hat, der nur Futter für Hunde – und vielleicht auch Katzen – hat. Da war ich sogar mit in der Fleischküche. Hund, was es da lecker riecht. Und ne kleine Kostprobe habe ich auch gleich bekommen. Da geh ich doch glatt gerne wieder mit. Na auf jeden Fall kann Frauchen da die Fleischportionen gleich fix und fertig zerkleinert in den Mengen bekommen, die mir für eine Mahlzeit reichen. Das ist fast so einfach wie Trockenfutter abwiegen. Und nen Plan hat sie auch schon geschrieben, damit die anderen auch wissen, was ich dann mal gerne fressen mag.Und zur Not gibt es ja noch die Hundewürste, damit kommen die anderem im Rudel auch klar.

Urlaubsnachtrag

Hier noch ein paar Bilder von unserer Urlaubsheimfahrt.

Und nein, ich habe nicht die ganze Zeit mit Lisa gekuschelt, das war nur, als wir im Stau standen und es so ewig gedauert hat und mir fürchterlich langweilig war. Normalerweise habe ich ganz brav in meiner Box geschlafen. *wuff*

Sommerzeit – Urlaubszeit

Und nun sind sie schon wieder rum – die Sommerferien – und mein Rudel hat sich heute früh wieder verteilt in die Schule und auf die Arbeit. Nur mein Frauchen ist noch bei mir. Irgendwie ist das komisch, dass es auf einmal so ruhig geworden ist. Aber naja, dann hänge ich noch ein wenig meinen Erinnerungen an den Urlaub nach.

Meine Poolbilder habt Ihr ja schon gesehen – und ja, ich habe auch wieder Wasser bekommen. Aber viel spannender war das Wasser im großen See:

Da bin ich sogar ein paar Meter richtig geschwommen – aber das Rumlaufen im flachen Wasser hat mir viel mehr Spaß gemacht.

Und dann war da noch das Radfahren. Klar, dass ich das nicht kann. Aber gut, wenn Frauchen extra wegen mir einen Hänger gekauft hat, damit ich auch mit kommen kann:

Manchmal habe ich dann einfach mal denen hinter uns gezeigt, dass ich auch dabei bin:

Und in den Pausen mal schnell denKopf oben raus gestreckt.

Oder unter dem Heurigentisch geschlafen:

Und wisst Ihr was? Man kann andere Hunde ganz dolle erschrecken, wenn die einen im Hänger nicht sehen und man ganz unverhofft anfängt zu bellen. Ehrlich, hab ich getestet.

Wusstet Ihr übrigens, dass ich ein richtiger Schmusehund bin? Da kommt mir mein Rudel doch gerade recht:

Ich muss Euch sagen, das war ein richtig toller Sommer – auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat. Mal sehen, was nun zu Hause wieder auf uns wartet.

Sommer, Sonne – Und wo ist mein Wasser?

Da habe ich einen so tollen eigenen Pool, nur wer verd……t noch mal hat mir denn mein Wasser geklaut?

Dann muss ich wohl mal suchen:

*Heul* – das Wasser ist einfach nicht zu finden:

Na egal, dann mach ich mal gute Miene zum bösen Spiel und hoffe, dass es hier bald wieder Wasser für mich gibt:

Vielleicht wenn ich ganz lieb schaue?