Am Montag war es dann soweit …

… und meine neue Familie hat mich abgeholt.

Komisch war das ja schon, da ich die letzte Nacht ganz alleine mit meiner Mama Mara verbracht habe.

Auf der Fahrt in mein neues Heim konnte ich mich die ganze Zeit zu Lisa und Christoph kuscheln:

Auch wenn ich mir erst mal alles anschauen musste. Aber dann habe ich ganz viel geschlafen, bis wir zu Hause waren.

Klar, dass ich da schon von meinem neuen Herrchen erwartet wurde. Als erstes ging es aber in den Garten:

Dort bekam ich auch gleich mein erstes Fressen – in zwei Räumen der Wohnung sind die Handwerker aktiv, da ist es im Moment (noch nicht) so wirklich schön.

Aber danach habe ich erstmal einen ausgiebigen Rundgang gemacht:

Ein Lieblingsspielzeug habe ich auch schon gefunden – einen Ball an einer Schnur. Dem kann man so schön hinterherspringen und fangen und festhalten:

Was ist das denn für ein komisches Bürstenwesen?

Auch das Teil hier ist irgendwie komisch. Huscht ständig über den Boden und will sich gar nicht richtig fangen lassen:

Nach so viel Aufregendem habe ich mir meinen Schlaf doch verdient, oder?

Und nun sind schon die ersten beiden Tage in meinem neuen Zuhause um.

3 Kommentare

  1. Mein Gott, ist die süß! Ich wünsche euch viel Freude mit dem Neuen Familienmitglied. Dass ihr euch gut aneinander gewöhnt, und sie euch lange auf dem Weg durchs Leben begleiten kann.
    Lg Silvia

  2. Hach wie niedlich.. sag mal Bescheid, wanns paßt, dann komm ich ma mit den Kindern vorbei..

    LG Corinna

  3. Hi Corinna,

    sobald die Handwerker wieder weg sind. Vorher herrscht hier nur Chaos und Staub.

    Der Maler will bis Ende der nächsten Woche fertig sein, dann muss der Schreiner nur noch die neuen Möbel aufbauen.

    Gruß, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.